Tanzen

ESV Ingolstadt-Ringsee e.V.

News

Ingolstädter Juniorenpaar feiert Aufstieg in München

|   Tanzen

Am 4. Mai fand das Bayernpokal U18 Turnier im TTC München statt. Zahlreiche Ingolstädter Kinder-und Jugendpaare machten sich mit ihren Eltern und Freunden auf den Weg in die Landeshauptstadt, um für die Bayernpokalserie Punkte zu sammeln.

Die erste Klasse, in der Ingolstädter Paare vertreten waren, war die Kinder D Latein Klasse. Dort starteten 3 Paare der TSA Schwarz-Gold des ESV Ingolstadt. Aufgrund der langen Tanzerfahrung einiger Paare und deren starker Konkurrenz schafften es leider nur Robert Mayr und Lena Heimisch ins Finale.

Besser lief es in Jun II D Latein, vertreten durch David Pfeifer und Veronika Kvindt. Sie tanzten energetisch und mit einer sehr positiven Ausstrahlung. Angefeuert durch ihre Teamkammeraden verpassten sie nur knapp, punktgleich mit den Drittplatzierten, einen Stockerlplatz.
Die Beiden sammelt nochmals ihre Kräfte und gingen erneut in der Jug D Latein an den Start. Hier sicherten sie sich, durch viel Elan und Ehrgeiz, einen der heißersehnten Treppchenplätze.

In der nächst höheren Leistungsklasse, der Kinder C Latein, startete das frisch aufgestiegene Zwillingspaar Paul und Victoria Wawrzyniak. Die kleinen Energiebündel hatten mit sehr starken Konkurrenten zu kämpfen, die schon wesentlich mehr Erfahrung in der C-Klasse sammeln konnten. Trotzdem schafften es die beiden auf den 5. Platz.

Das einzige Standardpaar der TSA, Ole Westphal und Sophie Schwarz, trat als Doppelstarter in der JUNII C Standard und der Jug C Standard an. Dort werden von den Tänzern der Langsame Walzer, der Tango, der Slow Foxtrott und der Quickstep verlangt. Für das Ingolstädter Juniorenpaar war es erst das dritte Turnier in der C-Klasse seit ihrem Aufstieg. Sie ertanzten sich mit ihrer sehr guten Technik und viel Eleganz in allen 4 Tänzen den ersten Platz und somit das Siegertreppchen.

Die größte Herausforderung hatte das Paar aber mit der Jun II C Latein noch vor sich. Dort trennte sie noch eine Platzierung vom Aufstieg in die B-Klasse. Angespornt durch ihren Sieg in Standard und die Anfeuerungen der Ingolstädter Fans stellten sie sich der Konkurrenz. Mit viel Elan, Ausdruck und Freude tanzten sie ihre vier Tänze und freuten sich zum Schluss nicht nur über ihren 2. Platz, sondern mit allen Freunden und der Familie auch über den lang ersehnten Aufstieg in die B Latein. Toll gemacht!

Dort ging auch ein weiteres Ingolstädter Paar an den Start: Max Nobst und Lena Mele, gerade ausgezeichnet bei der Nacht des Sports mit dem 2. Platz im Jugendteam des Jahres 2018.

Die zwei erkämpften sich in der höchsten Leistungsklasse ihres Alters dieses Mal leider nur den 5. Platz.

In der JUNII B Latein ging dann das letzte Paar der TSA an diesem Tag an den Start: Das Zwillingspaar Christian und Marietta Hofbauer. Sie liegen nach einem sehr erfolgreich getanzten Ranglistenturnier mittlerweile auf Platz 5 der Deutschen Rangliste. Mit einer hervorragenden Technik und ihrer tollen Flächenpräsenz begeisterten die Geschwister nicht nur das Publikum, sondern auch die Wertungsrichter. So konnten sie sich über einen fabelhaften zweiten Platz auf dem Treppchen freuen.

Zurück
Ole Westphal und Sophie Schwarz (1. Platz C-Klasse Standard)
Ole Westphal und Sophie Schwarz (1. Platz C-Klasse Latein)
Christian und Marietta Hofbauer (2. Platz B-Klasse Latein)

Wichtige Informationen

Wir führen derzeit ein Update unserer Homepage durch. Es kann dadurch zeitweise zu Einschränkungen oder Ausfällen kommen.

Geschäftsstelle

ESV Ingolstadt-Ringsee e.V.
Geisenfelder Straße 1
85053 Ingolstadt

Telefon: 0841 - 65313
Fax: 0841 - 9611037
Mail: info@esv-ingolstadt.de

Mitglied im VDES

Der ESV Ingolstadt-Ringsee e.V. ist Mitglied im Verband Deutscher Eisenbahner-Sportvereine