ESV Ingolstadt-Ringsee e.V.

Tennis U12 - Thriller am Sandplatz

Erstellt von Michael Weingartner | |   Tennis

Nach zwei erfolgreichen Spielzeiten als U9 ( Kleinfeld ) und U10 ( Midcourt ) rückt das bekannte Team

um Quirin Baumgartner, Maxi Weingartner, Milla Niedens und Maxim Pfeifer in die Altersklasse der Bambini ( U12 ) auf. In das bestehende Team wurde Simon Wagner, Lea Hunner sowie die beiden U10-Spieler Emil Heuer & Tomasz Kizielewicz integriert. In der Übergangssaison 2020 bestreitet die Mannschaft ihre ersten Matches auf dem regulären Spielfeld und misst sich mit Teams aus Oberhausen, Waidhofen, Langenbruck, Rudelzhausen und Ilmmünster. Die komplette Konkurrenz absolviert bereits die zweite Spielzeit auf dem Großfeld. Zwischenzeitlich sind drei Spieltage absolviert. Beim Topteam vom TSV Ober-/Unterhausen wurde der Wettkampf aufgrund heftigen Niederschlages am Freitag unterbrochen und konnte erst am folgenden Samstag fortgesetzt werden. Trotz kämpferischer Leistung ( eigene Satzbälle oder Sieg im 2er-Doppel nach Match-Tiebreak ) konnte man beim Favoriten ( Anm. das Team aus Oberhausen wurde mit drei Gastspielern aus Neuburg verstärkt ) keine Punkte entführen. Die zwei folgenden Heimspiele gegen Waidhofen und Langenbruck verliefen ebenfalls äußerst unglücklich für unser junges Team. Gegen Waidhofen stand es nach den Einzeln 2:2 unentschieden. Unser 1er-Doppel ( Quirin Baumgartner & Maxi Weingartner ) musste sich nach knapp 1 3/4 h Spielzeit im direkten Duell im Match-Tiebreak mit 11:13 geschlagen geben. Gegen die Auswahl der Spvgg Langenbruck mussten unsere Nachwuchscracks einen weiteren Nackenschlag hinnehmen. Zwei Match-Tiebreaks konnten die Langenbrucker in den Einzeln für sich entscheiden. Der hieraus resultierende 1:3 Rückstand war nicht mehr einholbar und das junge Team musste sich mit 2:4 Matchpunkten bzw. 56:59 (!) Spielen begnügen. Leider konnte sich das Team trotz der kämpferischen Auftritte bisher noch nicht mit einem Spieltagssieg belohnen. Trotzdem ist es eine große Freude die Spiele der U12 zu verfolgen. Die Motivation und Einstellung der jungen Truppe ist sehr gut! Wir drücken den Mädchen und Jungs der U12 an den beiden noch ausstehenden Spieltagen die Daumen.

Zurück